Navigation
Malteser Kaiserslautern

Im Krankenhaus nicht alleine

Malteser und Kreiskrankenhaus St. Ingbert verabschieden erste ehrenamtliche Klinikbegleiter

04.10.2017
Die stolzen Klinikbegleiter im Kreise der Verantwortlichen von Malteser und Kreiskrankenhaus
Die stolzen Klinikbegleiter im Kreise der Verantwortlichen von Malteser und Kreiskrankenhaus

Ein Krankenhausaufenthalt wirft demenzkranke Menschen oft vollkommen aus der Bahn: Sie verstehen nicht, wo sie sind und was mit ihnen geschieht, die fremden Menschen und die ungewohnten Abläufe machen ihnen Angst. Die Folge sind Unruhe und Abwehrreaktionen. Das Risiko für Komplikationen steigt, der Genesungsprozess kann negativ beeinflusst werden.


Um den besonderen Bedürfnissen von demenziell erkrankten Patienten zu begegnen, haben die Malteser und das Kreiskrankenhaus St. Ingbert (Klinik für Altersmedizin und geriatrische Reha-Klinik) das Projekt „Begleitung im Krankenhaus“ ins Leben gerufen. Ehrenamtlichen Klinikbegleiter betreuen in diesem Projekt betroffene Patienten stundenweise. Vorlesen, singen, spielen oder einfach nur da sein und ein offenes Ohr haben – jeder Besuch verläuft sehr individuell und ganz nach den Bedürfnissen des Patienten.


In den vergangenen Wochen wurden fünf Ehrenamtliche für ihren Einsatz geschult. Am 25. September erhielten die ersten Klinikbegleiter in St. Ingbert nun ihr Abschluss-Zertifikat und lernten die Station kennen, die Sie zukünftig regelmäßig besuchen werden.


„Wir sind schon seit mehreren Jahren für Senioren und demenziell Erkrankte in St. Ingbert aktiv. Dass wir dieses Angebot nun auch auf eine Klinikbegleitung im Kreiskrankenhaus erweitern können, freut uns sehr“ so Sabine Kayser, Leitung Demenzdienst der Malteser in St. Ingbert. „Ich gratuliere allen frisch gebackenen Klinikbegleitern und bedanke mich herzlich für ihr Engagement.“


„Das innovative Modellprojekt stärkt unser Gesamtkonzept zur Versorgung hochbetagter Patienten am Kreiskrankenhaus St. Ingbert. Wir sind froh, dass die ausgebildeten Klinikbegleiter unsere Ärzte- und Pflegeteams unterstützen und die geriatrischen Patienten eine noch intensivere Betreuung erfahren“ ergänzt der Geschäftsführer des Kreiskrankenhaus St. Ingbert, Thorsten Eich. „Die Klinikbegleiter sind zudem eine wichtige Schnittstelle im sog. „Entlassmanagement“. Dieses wird ab 1. Oktober 2017 verpflichtend eingeführt und hat zum Ziel die lückenlose Anschlussversorgung nach einem stationären Aufenthalt zu gewährleisten “, so Eich weiter.

Weitere Informationen

Unser Spendenkonto: Malteser Hilfsdienst e.V.  |  Pax-Bank  |  IBAN: DE46370601201201220510  |  BIC / S.W.I.F.T: GENODED1PA7
Der Malteser Hilfsdienst e.V. ist Mitglied im Deutschen Spendenrat e.V.