Navigation
Malteser Kaiserslautern

Konkrete Hilfe für pflegende Angehörige

Demenz-Kurs der Malteser und der DAK wird sehr gut aufgenommen

05.04.2018

Demenziell veränderte Eltern oder Großeltern in der Familie zu betreuen, ist eine große Herausforderung, der immer mehr Menschen gegenüberstehen. Mit einer kostenlosen Schulung für Angehörige bietet der Malteser Hilfsdienst Kaiserslautern in Kooperation mit der DAK konkrete Unterstützung.

Sieben Angehörige beendeten den vergangenen Kurs Mitte März mit einem guten Gefühl und wichtigen Erkenntnissen. „Der Kurs Hilft mir sehr“, erklärt eine Teilnehmerin. „Nun kann ich mich besser in meine Mutter hineinversetzen und sehe vieles mit anderen Augen“. Und eine Mitstreiterin ergänzt: „Ich weiß jetzt, dass ich nicht alleine bin mit meinen Sorgen, diese große Herausforderung zu bewältigen. Dadurch fühle ich mich erleichtert und zuversichtlich.“ Auch der Pflegestützpunkt vor Ort berichtet von positiven Stimmen zur Schulung, in der die Teilnehmer wichtiges Hintergrundwissen und konkrete Tipps für den Umgang mit demenziell veränderten Menschen erhalten.

Zu den Inhalten der kostenlosen Schulung gehören Basiswissen zum Krankheitsbild „Demenz“, Kommunikation mit Betroffenen, Umgang mit schwierigen Situationen, rechtliche Rahmenbedingungen und die Pflegeversicherung.

Ingsesamt haben sich bereits 40 pflegende Angehörige in fünf Kursen schulen lassen. Der nächste Kurs wird für Herbst geplant.

Für weitere Informationen und bei Anmeldewunsch steht Carmen Nebling, Leiterin der Demenzdienste bei den Maltesern, gerne zur Verfügung (Telefon 0151 140 84631, E-Mail Carmen.Nebling(at)malteser(dot)org).

Weitere Informationen

Unser Spendenkonto: Malteser Hilfsdienst e.V.  |  Pax-Bank  |  IBAN: DE46370601201201220510  |  BIC / S.W.I.F.T: GENODED1PA7
Der Malteser Hilfsdienst e.V. ist Mitglied im Deutschen Spendenrat e.V.